Dropbox zur Synchronisation von Profilen

Der digitale Nomade kommt schon lange nicht mehr mit einem einzigen Rechner aus, um so wichtiger dabei, dass man immer alles dabei hat, und vor allem, stets auf dem aktuellen Stand ist.
Nun gibt es verschiedene Wege, dies zu erreichen, ein besonders eleganter führt über den Sync-Dienst Dropbox. Das schöne an Dropbox ist, dass es erstens für alle Plattformen verfügbar ist, und außerdem für diesen Zweck ausreichend Speicherplatz bietet.

Einen Haken hat die Sache dann aber doch, schließlich lässt die kostenlose Dropbox Version nur die Synchronisation eines Ordners zu und nicht jedes Profilverzeichnis lässt sich auf euren Dropbox-Ordner umbiegen. Darum nutzen wir eine kaum bekannte Eigenschaft moderner Dateisysteme wie NTFS, die so genannten Hardlinks. Ein Hardlink ist nichts weiter, als ein zweiter Verweiß auf eine Datei oder einen Ordner, welcher an anderer Stelle bereits ins Dateisystem eingebunden ist. Dabei zeigen beide auf die selben Daten auf eurer Festplatte. Leider fehlt Windows eine bequeme Art solche Hardlinks anzulegen. Diese Lücke schließt die Hard Link Shell Extention welche sogar schon Fit für Windows 7 x64 ist.

Somit könnt ihr nun auf jedem Rechner einen Hardlink des Profilverzeichnisses (meist durch Eingabe von %Appdata% im Explorer zu finden) des zu synchronisierenden Programms in euer Dropbox- Verzeichnis anlegen und bequem mit abgeglichenen Daten arbeiten.
schritt1 schritt2