Lenovo X61t – Doch kein Netbook

familie

Eigentlich dachte ich ja, für mein Studium wäre ein Netbook oder Netvertible das richtige Werkzeug, nachdem ich ein Notebook brauchen werde und für meinen Geschmack das Lenovo Z61m mit seinen 15,4” einfach zu groß ist, und der Akku zu schwach. Eigentlich hatte ich auf ein Netbook mit Touchscreen gehofft, jedoch lassen in dieser Kategorie brauchbare Modelle, nach wie vor, auf sich warten. So entschloss ich mich, als ich bei einem Internet Händler über das Restposten Angebot des X61t gestolpert bin, zuzuschlagen.

Leistungswerte:

CPUCore2Duo 1,66Ghz mit VT
Display12” 1024x768 natürlich matt
GrafikIntel Onboard Grafik
Ram2 Gigabyte in 2 Riegeln
Festplatte80 Gigabyte, zum Glück schnell zu wechseln
Akku66 WH
NetzwerkIntegriertes UMTS, W-Lan (nach a,b,g), Bluetooth
Sonstiges:Stifterkennung dank Wacom-Technik
Kein CD-Laufwerk
Kein Touchpad, nur der Rote Gumminippel

Abgesehen, davon, dass ich überrascht bin, wie wenig Tablet-PC Software es gibt und ich mir nicht so ganz sicher bin, welches Betriebssystem ich nun vorrangig verwenden will, da für die Tablet-Nutzung Linux mangels Handschrifterkennung ausscheidet, bin ich bislang sehr zufrieden.
Die Verarbeitung ist Lenovo/IBM typsich auf höchstem Niveau, lediglich die seltsame Mischung aus Installiertem Windows XP Tablet PC Edition und einem Vista Business Lizenzaufkleber trübt das Bild.