Ich werde alt

…und dass hat nur bedingt mit meinem morgigen Geburtstag zu tun. Viel mehr war es ein seltsames Gefühl, festzustellen, dass ich letzte Woche 2 Schüler am Steuer von Autos sah, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie nun auch schon 18 sind – ich hätte sie auf höchstens 16 geschätzt. Okay, natürlich kann man einwenden, 21 währe ja nicht alt, aber es ist doch ein entscheidender Punkt, gerade nun, wo der Studienbeginn vor mir liegt und die Zukunft weit weniger sicher ist, als letztes Jahr, wo ich noch 6 Monate Zivildienst vor mir hatte.

Nicht hilfreich sind in diesem Zusammenhang Teile meiner Familie, zu denen Ich aus gutem Grund keinen Kontakt pflege, wenn diese sich nun zum ersten Mal in diesem Jahr melden, so kann ich darauf auch verzichten.
Und natürlich ist 21 auch der letzte Schritt zu der rechtlichen Volljährigkeit, dies mag Trivial erscheinen, aber gerade durch die Arbeit meiner Mutter weiß ich, dass es dies nicht ist.